Schriftzug "Was ist ein Wunder" über blauem Nordlicht-Hintergrund

Sascha Manuel

Was ist ein Wunder?

Vor vielen Jahren ist mir die Frage, was ein Wunder ist, zum allerersten Mal begegnet. Sie traf mich absolut überraschend, als ich das Buch Sofies Welt las.

Der Autor Jostein Gaarder berichtet von einem hypothetischen Erlebnis, bei dem plötzlich der Familienvater in der Küche schwebt. Das Kleinkind ist absolut begeistert und die Mutter kippt vor Schreck um.

Diese unterschiedlichen Reaktionen sind begründet in den Erfahrungen, die die Menschen bisher gemacht haben. Es sind gelernte Gewohnheiten. Die Mutter als erwachsene Frau hat sich bereits daran gewöhnt, dass es normal ist, dass Menschen nicht plötzlich schweben. Höchstens wohl in einer Zaubershow, wobei sie es hier vielleicht sogar erwartet.

Die tolle Band Wir sind Helden beschäftigt sich in ihrem Song Die Zeit heilt alle Wunder mit diesem Thema:

 

Viele Zauberkünstler beschäftigen sich wegen der Liebe zum Wundern mit der Zauberkunst. Für Einige wird irgendwann zum „Problem“, dass sie sich immer seltener wundern können, da sie immer mehr Geheimnisse der Zauberkunst kennenlernen. Die Profi-Zauberkünstler Penn & Teller aus Las Vegas haben aus dieser Not eine Tugend gemacht und in den USA eine eigene Fernsehsendung mit dem Namen Fool Us etabliert. In dieser Sendung treten internationale Zauberkünstler auf und versuchen, Penn & Teller so zu täuschen, dass diese sich auch mal wieder wundern können.

 

Zum Glück gibt es auch für Zauberer immer wieder neue Wunder, so wie es Katja Ebbstein bereits 1970 in ihrem Lied Wunder gibt es immer wieder besungen hat.

 

Für mich als Zauberer ist es immer wieder schön das Strahlen in den Gesichtern der Menschen zu sehen, die ich mit der Zauberkunst zum Staunen bringe. Selbstverständlich könnte man „Alles nur Tricks!“ rufen, doch beim Zaubern geht es für mich um viel mehr als das. Zauberkunst ist für mich das Spiel zwischen Akteur und Zuschauern, bei dem der Akteur eine Einladung zum gemeinsamen Träumen ausspricht. Sie könnte lauten: „Lassen wir uns für einige Momente daran glauben, dass ich Dinge tun könnte, die eigentlich nicht möglich sind.“

So können Wunder geschehen. Nena hat ein Lied mit diesem Titel im Jahr 1989 veröffentlicht.

 

Das Thema Wunder war, ist und bleibt in vielen Kunstformen en vogue. So gibt es sogar einen Song aus einem Bibi Blocksberg-Film, in dem Lisa-Larissa Strahl singt: „Ich glaub zwar nicht an Wunder, aber nehmen würd ich's schon.“

 

Marteria begegnet dem Nicht-Glauben an Wunder mit der Hookline „Wir leben auf einem blauen Planeten, der sich um einen Feuerball dreht. Mit 'nem Mond, der die Meere bewegt: Und du glaubst nicht an Wunder?“

 

Für mich passt ein Zitat von Antoine de Saint-Exupéry, Autor des grandiosen Buches Der Kleine Prinz: Jeder Mensch ist ein Wunder.

Wikipedia drückt dies ganz förmlich so aus: Als Wunder gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst. Es bezeichnet demnach allgemein etwas Erstaunliches und Außergewöhnliches.

 

Wenn Sie also eine Menge positiver Ereignisse, dessen Zustandekommen Sie sich nicht erklären können erleben möchten, dann würde ich mich freuen, bald auch für Sie als Zauberer aufzutreten. :-)


Wunder YouTube